Torchwood 2.3 Ghost Mission – Review des Hörspiels von Big Finish

Der erste Soloauftritt des TV Nebencharakters Andy Davidson als eigenständige Hauptrolle. Für dieses Hörspiel sind ein paar Vorinformationen über die Torchwood TV-Serie notwendig. Eine kurze Zusammenfassung findet ihr hier.

Autor

James Goss

Regisseur

Scott Handcock

Cast

Tom Price (Sergeant Andy Davidson), Samuel Barnett (Norton Folgate), David Warner (OAP), Lisa Bowerman (quite anxious Shopper), Laura Doddington and Aaron Neil (The Graces)

Setting

Nach dem sehr erfolgreichen Hörspiel 1.4 One Rule, in dem Yvonne Hartman (die Leiterin von Torchwood 1 in London) ohne Unterstützung des Torchwood 3 Teams in Cardiff unterwegs war, ist dies nun das zweite Hörspiel in dem keine der eigentlichen Hauptfiguren aus der TV-Serie auftritt. Die Geschichte spielt wiedermal in Cardiff nach Ende der 4. TV Staffel Miracle Day und kurz nach den Ereignissen von Gwen Coopers letztem Hörspielauftritt in 1.6 More than this.

Plot

Sergeant Andy Davidson, Gwen Coopers ehemaliger Polizeikollege, der bisher in der TV-Serie immer nur eine komische Nebenrolle spielte, ist Träger der Handlung dieser Geschichte. Er soll für das neu aufzubauende Torchwood Team rekrutiert werden und bekommt deshalb Besuch von Norton Folgate, einem Assessor der ihn auf seine Tauglichkeit für die Organisation testen soll.

Folgate erscheint ihm als „Ghost“ (=Hologramm) aus der Vergangenheit von Torchwood im  Jahr 1953, da es in der Gegenwart ja gerade keine funktionierenden Torchwood Hubs mehr gibt. Er jagt Andy durch einige schwierige Stationen in denen er seinen Umgang mit Aliens und seine Kampfbereitschaft unter Beweis stellen muss. Dieser scheint zunächst etwas überfordert, stellt sich dann jedoch auf die Aufgaben ein und liefert ein ganz passables Ergebnis. Trotzdem bleibt am Ende offen ob er nun die Chance haben wird Teil von Torchwood zu werden.

Pro

Tom Price als Andy Davidson und Samuel Barnett als Hologramm Norton sind ein sehr unterhaltsames Duo, so dass die ganze Geschichte eine großteils lustige, manchmal slapstickhafte Schilderung der Ereignisse rund um Andys Eignungstest ist.

Andererseits gibt es auch eine emotionale, etwas tiefgründigere Seite, wenn es um Andys Motivation geht und seinen Herzenswunsch endlich auch Teil des Teams werden zu können statt wie bisher immer nur am Rande zusehen zu dürfen wenn andere (aus seiner Sicht vor allem Gwen Cooper) die wirklich collen Dinge zu erledigen bekommen.

Über Cameos von Lisa Bowerman und David Warner freue ich mich auch immer. Obwohl beide in diesem Hörspiel wirklich nur sehr kurz auftreten.

Contra

Wie anhand meiner relativ kurzen Kommentare zu sehen ist, gibt es auch nicht mehr über diese Geschichte zu erzählen. Sie ist sehr geradlinig, lustig, kurz und beinhaltet wenig philosophische Themen oder Diskussionsstoff.

Fazit

Wer Andy schon in der TV-Serie mochte, kommt auf seine/ihre Kosten, da er in diesem Hörspiel ausführlich Gelegenheit bekommt sich von seiner besten Seite zu zeigen. Tom Price scheint die Arbeit an der Geschichte auch hörbar Spaß gemacht zu haben. Als leicht verdaubare, humorvolle Füllerepisode innerhalb der 2. Hörspielstaffel ist diese Folge sehr gut gelungen. Mehr als lustiger Füller ist sie aber auch wirklich nicht.

Ich gebe diesem Hörspiel daher geistreiche 3 von 5 Krokis .

cropped-kroki.jpg  cropped-kroki.jpg  cropped-kroki.jpg      3 / 5

Es lohnt sich immer bei der Homepage von Big Finish reinzuschauen !

Eure Wahrnehmungen, Fragen und Antworten könnt ihr wie immer in den Kommentaren posten.

Über Rückmeldung freue ich mich immer !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s